PDF - ePub - mobi

Zur Abwechslung heute einmal etwas anderes.
Wir möchten hier mal das Denken, das Handeln und die Gefühle der Menschen, die uns tagtäglich begegnen beschreiben.
Wir sehen tagtäglich Menschen aus der unteren Schicht und aus der normalen Mittelschicht, welche sich immer mehr ins negative verändern.
Wir berichten hier aus Dresden einer Stadt aus Deutschland, welche sich nach der Flüchtlingswelle auch stark verändert hat.

Ja was ist eigentlich aus Deutschland geworden, was ist mit uns Menschen geworden und wie sieht wohl die Zukunft aus in einem Land, was mitten in Europa ein Herzstück bildet?

Wenn wir uns Deutschland realistisch mal in Ruhe ganz genau anschauen, werden wir wohl eher erschrecken, als zu denken, das die Zukunft rosig werden wird.
Die Menschen sind in Deutschland unzufrieden und bedrohen sowie bekämpfen sich gegenseitig.
Es gab Zeiten, wo die Deutschen ein Volk und eine Einheit waren, wo sie zusammen auf die Straße gegangen sind, wenn sie etwas in der Politik gestört hat.
Doch diese Zeiten wird es wohl nie wieder geben.

Was ist passiert in den letzten 20 Jahren?
Wir wurden massiv manipuliert und mit Lügenmärchen gefüttert, so dass wir heute so weit voneinander getrennt sind, wie noch nie zuvor.

Wenn wir in Deutschland hinein sehen von außen, werden wir wie gewohnt 3 Schichten erkennen.

Das ist einmal die Schicht der Arbeitslosen, Sozialhilfeempfänger oder auch der Menschen die hier einfach keine Lust mehr haben, etwas zu tun.
Diese Menschen sind noch diejenigen, die den Mund aufmachen würden wenn es die Not erfordern würde, aber durch ein geschicktes langjähriges Sozialsystem werden diese ruhig gestellt.
Das Sozialgeld was in Deutschland jeder bekommt, ist so ausgelegt, das fast jeder in seinem Sessel sitzen bleibt und sich sagt, solange ich mir jeden Tag davon Zigaretten, Bier und ein paar Brote kaufen kann, solange steh ich auch nicht auf. Handys, TV und Fussball erledigen den Rest.

Die zweite Schicht sind natürlich die Menschen, die hier brav jeden Tag arbeiten gehen und sich wie eine Zitrone nach und nach ausquetschen lassen. Sie schwimmen auf der Welle mit und tun all das was alle anderen auch tun, nur nicht abweichen davon, denn sonst ist man ja out.
Das ist die Schicht, die Deutschland am Leben erhält.
Diese Menschen haben eigentlich jeden Tag so viel Stress mit Arbeit und Familie, das sie nicht mehr über sich selber nachdenken können.
Dazu kommen auch noch die ganzen kleinen und normalen Selbständigen dazu, die zwar frei sind und niemanden über sich haben, aber wiederum gefangen sind in einer Gewerbemühle die sie bis aufs Blut aussaugt.
Auch diese Menschen arbeiten meist mehr als acht Stunden und verdienen auch dementsprechend mehr als die anderen Menschen die für andere arbeiten gehen müssen. Nur wird das mehr verdiente Geld meist für unnötigen Schnickschnack wie teure Autos, teure Reisen, Klamotten, Schmuck und Elektronik ausgegeben, so das sie am Ende auch nicht mehr vom Leben haben als diejenigen, die eben keine Selbständige, sondern nur Arbeiter sind.
Die einzige Freiheit ist wirklich nur, das sie keinen Vorgesetzten haben.

Die dritte Schicht sind all die Betreiber der Großkonzerne und nicht zu vergessen, die unzähligen Diener der Politik und Machtelite, die hier dieses Land für andere noch weiter oben leiten.
Diese Menschen können sich überhaupt nicht in das normale Volk hineinversetzen, weil sie ganz anders leben und handeln.

Also eine klassische Spaltung in verschiedene Schichten, so wie es sie fast überall auf der Welt gibt.
Das ist nichts neues, nur haben sich die Zustände zwischen und innerhalb der verschiedenen Schichten mittlerweile sehr verändert.

Seit der geplanten und ausgeführten Flüchtlingswelle von 2015 haben sich die Zustände mehr als nur verschärft.

Deutschland ist regelrecht vergewaltigt worden und das im wahrsten Sinne des Wortes «Vergewaltigung».

Wir sprechen hier nicht von den immer noch steigenden Vergewaltigungen an unseren kleinen Mädchen, Frauen und Müttern, die laut Statistiken drastisch zugenommen haben, seit dem die Flüchtlingswelle begann.
Die Zahlen in den Statistiken belegen es, wobei auch diese Zahlen manipuliert wurden, aber trotzdem können wir einen Anstieg erkennen.
Die Dunkelziffer muss so groß sein, das wir Menschen wohl zur Revolution aufrufen würden, wenn wir sie wirklich wüßten.
Aber hier geht es nicht um diese Vergewaltigungen, dazu finden sie auf anderen Seiten im Internet genügend Berichte.

Hier geht es um Deutschland, wie es vergewaltigt wurde.
Hier in Deutschland hat sich eine Masse von Flüchtlingen rein gedrängt und massiv Schaden angerichtet ohne das wir, das deutsche Volk, es so wollten. Zumindest nicht auf diese Art und Weise.
Keiner hat sich das so gewünscht und keiner hat es sich ausmalen können, wie es heute hier in Deutschland ist.
Wir sind traumatisiert, geschunden und all unsere Werte sind besudelt.

Wir wurden übergangen, ausgetrickst und für dumm verkauft.
Wir wurden gespalten so wie es geplant war.
Hier steckt ein ganz großes geopolitisches Spiel dahinter.

Anscheinend ist die Angst geopolitisch gesehen immer noch so groß, das wohl entschieden wurde, Deutschland derart zu zerrütten, zu mischen und zu spalten, damit hier nie wieder ein einheitliches freies Volk entstehen kann.

Geopolitisch ist das sicher auch nach zu vollziehen, aber das wir hier nach über 60 Jahren, die nun seit dem letzten Krieg vergangen sind, immer noch eins mit dem Hammer auf den Kopf bekommen, falls wir es uns wagen sollten, den Führer zu verherrlichen oder den Holocaust zu kritisieren, das scheint sehr übertrieben.
Wir sehen nur was für eine Macht dahinter steckt, die hier alles vertuscht, klein hält und manipuliert.
Es kommt einen so vor, das da noch mehr dahinter stecken muss, als die Angst, Deutschland könnte zu groß oder zu mächtig werden, obwohl es doch auf der Landkarte nun schon seit langen so klein gemacht wurde.
Wie lange und wie weit wird das noch so weiter gehen?

Rein spirituell gesehen, was ja nun eine ganz anderer Blickwinkel ist, können wir nur so viel sagen, das auch da Deutschland ein sehr entscheidender und wichtiger Punkt für die Zukunft ist.
Von Deutschland aus gehen viele Bewegungen aus, auch wenn sie noch so klein sind und in Deutschland leben viele wirkungsvolle fähige Menschen, die hier für die weitere Geschichte mit prägend sein werden.
Spirituell gesehen ist Deutschland ein gewaltiger Kraftort und war es schon immer, was vielleicht nun auch der Grund ist, warum diejenigen, die auf dieser Welt alles leiten, hier bei uns im kleinen Deutschland so hinter uns her sind.

Das sich die Menschen gegenseitig die Köpfe einschlagen, das haben sie ja schon lange geschafft und nun mit dem gewaltsamen Eindringen von den unzähligen Flüchtlingen, was noch lange kein Ende hat, wurde zusätzlich in der unteren und Mittelschicht für Reibung und Spaltung gesorgt.

In sozial schwachen Gebieten zum Beispiel nimmt auch niemand mehr die Hand vor den Mund, der Hass der auf die Flüchtlinge mittels Medien geschürt wurde, ist täglich zu bemerken und selbst gut gebräunte Kinder werden schon von deutschen Erwachsenen verwechselt und angesprochen mit «Raus aus Deutschland», «Ausländer raus» oder «Geh dahin zurück wo du her gekommen bist».
Viele trauen sich abends nicht einmal mehr die Wohnung zu verlassen, weil draußen ganze Horden von Flüchtlingen durch die Gegend ziehen.
Andere erzählen, das sie ihre Mädchen lieber persönlich in die Schule bringen, weil diese schon am Morgen belästigt und verfolgt wurden.
Als Mädchen oder Frau angeglotzt, angequatscht oder gar verfolgt zu werden, ist schon lange keine Seltenheit mehr.
Es sind Zustände entstanden die sich nicht mehr entspannen lassen, sondern eher noch schlimmer werden.

Nicht die Flüchtlinge tragen hier die Hauptschuld, sondern diejenigen, die sie hier haben eindringen lassen.
Das sind diejenigen die es provoziert haben und es sind wir alle, die nichts dagegen getan haben.
Das sich andere Kulturen nicht mit unserer vertragen und das es zu massiven Problemen kommen wird, war selbst für den einfachen Menschen voraussehbar.
Eine Aufnahme von wirklichen Flüchtlingen und eine Integration dieser Menschen, ist sicherlich durchführbar und teilweise auch vertretbar, aber nur mit einem Plan und mit den nötigen Voraussetzungen.
Was aber hier in Deutschland passiert ist, ist eine reine Manipulation, eine Spaltung die so vorher geplant war.

Da wird groß von Deutschland gesprochen, wie wir anderen Menschen helfen und vom Miteinander usw. sowie alles mit den Worten «Wir schaffen das, Wir haben das im Griff» verharmlost.
Auf der anderen Seite bekommen die gesteuerten Medien aber wieder Futter hingelegt und in den Zeitungen steht dann wieder ganz groß, wie viel Millionen die Ämter zu viel ausgegeben haben, wie viel Asylanträge sie bewilligt hätten, die sie nicht richtig geprüft haben oder das jetzt noch die ganzen Familienangehörigen nachgeholt werden dürfen.

Da sehen wir ganz genau wie hier gespielt wird, denn hat sich die Lage mit den Flüchtlingen gerade etwas beruhigt, so wie das eben bei den Deutschen nach kurzer Zeit üblich ist, da wird gleich wieder Benzin ins Feuer gegossen und diverse Tageszeitungen bringen dann durch ihre Berichte die Menschen wieder gegeneinander auf.
Das läuft nach Plan, das steckt System dahinter.
Es soll also ständig so weiter gehen, es soll keine Ruhe einkehren und die nächste Flüchtlingswelle wird schon angekündigt.
Es steckt ein einfacher Plan dahinter, den jeder durchschauen kann, wenn er sich die Zeit einmal dafür nimmt.

Auch das es jährlich über 20 Milliarden Euro kostet um solche Flüchtlingswellen zu realisieren schein niemand zu kümmern.
Das normale Volk, die Mittelschicht, die jeden Tag brav arbeiten gehen, die werden es schon mit ihren Steuern richten.
Solange es den Deutschen gut geht und sie Fussball sehen können, Geld für Wohnung, Essen und Kleidung haben, solange wird sich da auch keiner wirklich gestört fühlen.

Wir sind eben ein Volk geworden was träge ist und nicht mehr aufsteht, was keine eigene Meinung mehr hat und sich die Meinung von den Medien diktieren lässt, was feige ist und weg sieht wenn Landsleute auf offener Straße verprügelt oder vergewaltigt werden und welches sich mit den eigenen Landsleuten ständig im Zwist, Neid und Hass befindet.
Ja das macht den Deutschen aus und natürlich ist er auch pünktlich und arbeitet genau, also deutsche Wertarbeit die ist ja weltbekannt.
Weltbekannt ist mittlerweile auch das Lachen über die Deutschen, die sich alles gefallen lassen.

Aber so war es wohl früher schon was dieser bekannte Spruch hier zeigt.

Joseph Göres (manche sagen es war Napoleon Bonaparte) über die Deutschen:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.”

PDF - ePub - mobi