Lexikon

Anunnaki:

Ist die Bezeichnung für eine negative reptiloiden Rasse.
Sie kamen vom Planeten Nibiru (früher nannte man ihn Siri) der sich nicht in unserm Universum befindet, sondern im 2. Himmelskörper oder auch 2. parallelen Welt.
Das heisst, es existieren parallel zu dem was wir am Himmel sehen, andere für uns nicht sichtbare Welten/Universen mit anderen Planeten.
Allein in unserem Universum, von dem wir auch nur ein Bruchteil sehen können, existieren allein eintausend parallele Welten.
Diese reptiloide Rasse “Anunnaki” ist sehr negativ und manipulierend eingestellt.
Sie haben den Planeten Erde vor einer Millionen Jahre eingenommen und kontrollieren ihn bis heute noch durch Manipulation, was vom Grossteil der Menschheit nicht bemerkt wird.

Arunaiki:

Ist die Bezeichnung für eine positive reptiloide Rasse aus dem Sternsystem Sirius, vom Planeten Hartz.
Auf diesen Planeten lebten die “Arunaiki” die von der Spezies “Arunius” abstammten.
Die Rasse der “Arunaiki” ist eine sehr fortgeschrittene Rasse, die es sich schon zur Aufgabe gemacht haben, andere Planeten zu entdecken und zu besiedeln.
Die „Arunaiki“ haben vor 3 Millionen Jahren den Planeten Erde vom Mond aus besiedelt und den menschlichen Körper erschaffen.
Sie wurden nach 2 Millionen Jahren von der negativen reptiloiden Rasse „Anunnaki“ vom Mond und der Erde vertrieben.

Anuaini:

Ist die Bezeichnung für eine reptiloide Rasse vom Planeten Nibiru.
Die “Anuaini” waren mit den  “Anunnaki” im Krieg, welche auch auf dem Planeten Nibiru lebten.
Die “Anuaini” stammen von den “Anunnaki” ab und haben sich aber lange vorher schon von diesen getrennt.
Als die Anunnaki nun diesen Krieg verloren, wurden sie von den Anuaini vertrieben.

Aura:

Ist das Energiefeld der Seele.
Die Aura umgibt den Körper und ist mit viel Konzentration und Ruhe für viele sichtbar, in Form von einem hellen Licht. Am besten kann es um den Kopf wahrgenommen werden.
Es gibt heutzutage sogar Aura Fotografen und genügend Menschen, die sowas dauerhaft sehen können.

Graue:

Sind Wesen die keine Heimat haben. Sie wurden von Reptiloiden Anunnaki erschaffen.
Sie haben die Eigenschaft, sich in der Astralwelt als Energieform aufzuhalten oder sie können sich in materieller Form direkt auf der Erde zwischen uns Menschen aufhalten.
Graue halten sich nicht nur hier auf der Erde auf, sondern auch auf dem Mond und anderen Planeten.
Sind haben keine Seelen und keine Gefühle, sowie funktionieren nur durch Programmierung der Reptiloiden.
Sie unterstehen den aufgestiegenen Reptiloiden Anunnaki Meistern aus der 4. irdischen Dimension (also eine über uns) und sind deren Sklaven, sowie handeln in deren Auftrag.

Medium/Medien/Channel/Channeling:

Ein Medium ist ein Mensch, Tier oder Wesen, was die Fähigkeit besitzt, mit der geistigen, spirituellen Welt in Kontakt zu treten.
Das heisst, es kann auf einer Art und Weise mit Seelen/Geistern/Engeln usw., die sich in der geistigen/spirituellen, nicht für uns Menschen sichtbaren Welt befinden, kommunizieren.
Diese Fähigkeiten haben normalerweise viele Menschen, jedoch sind es nur wenige, die sich dieser Fähigkeit bedienen können.
Seit Jahrhunderten wird es kaum irgendwo gelehrt und die Menschen, die es können, werden nicht ernst genommen, dank unserer schönen manipulierten Welt, die von Wesen regiert wird, die uns Menschen regelrecht verdummen lässt.

Auch gibt es Menschen, die entdecken von heute auf Morgen, das sie Zugang zur geistigen Welt haben, obwohl sie sich nie näher damit beschäftigt haben.
Das sind dann die Menschen, die eine Lebensaufgabe mit dieser Fähigkeit haben.
Unserem Medium Manna ging es zum Beispiel so, wie gerade geschildert.
Manna ist ein hörendes und teilweise sehendes Medium.

Es gibt verschiedene Arten von Medien:

– hörendes Medium
– sprechendes Medium
– sehendes Medium
– schreibendes Medium

Plejaden:

Plejaden möchten verhindern, das wir Menschen aufsteigen und uns weiterentwickeln, denn sie wissen genau, das wir sehr machtvolle Wesen werden können.
Plejaden beneiden uns und wollen uns deswegen beherrschen.
Plejaden sehnen sich nach Macht.
Plejaden möchten Planeten beherrschen und die drauf lebenden Wesen versklaven.
Plejaden sind Beherrscher von ganzen Galaxien.
Plejaden sind keine Götter.
Plejaden geben sich aber als die galaktische Föderation aus und kontrollieren durch die Schlangenwesen alles hier auf der Erde.
Einige Plejaden leben hier auf der Erde in der 10. Dimension um alles unter Kontrolle (Überwachungstation) zu halten.
Unser Blut dient ihnen als Kick oder als Trophäe.
Plejaden sind menschenähnliche Wesen.
Plejaden Seelen inkarnieren nicht in Menschen.
Plejaden können sich auf der Erde in jeder Dimension aufhalten und kommen nur bei wichtigen Fällen, wenn die Schlangenmeister versagen.
Die Plejaden stehen über den Schlangenmeistern, die hier auf der Erde das ganze System in der astralen Ebene (4. Dimension) und auf der materiellen Ebene (3.Dimension) kontrollieren.

Reinkarnation/Inkarnation:

Die Seele inkarniert meist nach dem Tod des Menschen erneut in einen neugeborenen Menschenkörper. (Solange sie auf diesen Planeten noch Erfahrungen sammeln muss)
Das geschieht nicht in jedem Fall sofort. Zuweilen verbringt die Seele auch erstmal einige Zeit in der geistigen Welt, bevor sie neu inkarniert. Auch ist es möglich, das die Seele eine zeit lang, eine Schutzengelfunktion für eine Person übernimmt und dadurch nicht neu inkarniert.
Bei einer Neuinkarnation wird die Seele sofort dem ungeborenen gerade erzeugten entstehenden Menschen zugeteilt.
Die Seele inkarniert immer wieder neu in Lebewesen, auf auf anderen Planeten, je nachdem wie ihr Fortschritt ist und welche Erfahrungen gemacht werden müssen.
Das Dasein unserer Seele ist wohl unendlich, genau wie die verschiedenen Inkarnationen in verschiedene Körper oder Lebewesen.

Seele/Geist/Intuition:

Der Begriff Seele oder Geist ist gleichzusetzen. Die Wissenschaft spricht von der Intuition und begreift bis heute nicht, das es die Seele ist, die sich da zeigt. Eine Seele ist eine Energieform mit einer eigenen Intelligenz ! Jedes Lebewesen besitzt eine Seele.

Totemtiere:

Totemtiere sind (eine Art fortgeschrittene) Seelen von Tieren, die nicht wieder neu in Tiere inkarniert werden.
Totemtiere (Seelen aus der Tierebene) befinden sich natürlich auch in der geistigen Welt, die uns umgibt.
Totemtiere sind nicht zu verwechseln mit den Krafttieren, die jeder Mensch hat.
Totemtiere sind Vermittler/Führer zwischen Menschen und Tieren.
Totemtiere bekommen nicht alle Menschen, sondern nur Menschen die bereit sind, Natur und Tiere zu achten.
Die Totemtiere begleiten den Menschen genau wie ein Krafttier, Helftier oder Schutzengel und dienen als Wegweiser im Umgang mit Natur und Tieren.
Sie geben Hinweise auf Gefahren in der Natur und bringen den Menschen in einen positiven Einklang mit Tier und Natur.
Sie versuchen die Rassen Tier und Mensch zu verbinden und vermitteln den nötigen Respekt zueinander.

Unterbewusstsein:

Das Unterbewusstsein hat nichts mit der Seele des Menschen zu tun. Das Unterbewusstsein ist ein Teil des Gehirns, wo Programme & Reaktionen gespeichert sind, die im Untergrund laufen.
Als Beispiel: wir sitzen mit einem Freund im Restaurant am Tisch und sprechen sehr intensiv und schauen uns dabei an.
Während dessen nimmt unser Arm das Glas von Tisch und trinkt ein Schluck.
Oder wir fahren Auto und telefonieren und fahren trotzdem sicher weiter.
All diese Dinge regelt das Unterbewusstsein, während wir bewusst miteinander am Tisch sitzen und sprechen oder wir eben bewusst mit jemanden telefonieren.

Überseele:

Um eine ÜBERSEELE mal grob zu erklären, stellen wir uns folgendes vor:

Alles wie wir es schon von der normalen Seele kennen, bleibt auch so.
Normale Seelen werden auf Planeten geschickt und inkarnieren dann in Wesen oder bleiben in der astralen Welt, um Aufgaben zu erledigen und um Erfahrungen zu sammeln.
Das was neu ist, wäre eine ÜBERSEELE (eine geschützte reife fortgeschrittene Seele die nur Teile von sich inkarnieren lässt).
Die Überseele befindet sich im Universum an einem noch nicht erforschten Ort.
Überseelen haben immer eine Art göttlichen Schutz (also es gibt noch etwas höheres als alle geschützten hohen oder fortgeschrittenen Seelen).
Überseelen mit göttlichen Schutz können nicht mehr selbst als ganzes in Wesen inkarnieren. (zumindest hier auf der Erde)
Überseelen sind meist sehr alte und sehr fortgeschrittene Seelen die es in ihre Entwicklung sehr weit gebracht haben.
Es gibt auch sehr alte und fortgeschrittene Seelen ohne göttlichen Schutz unter den normalen Seelen, die weiterhin auch in Wesen inkarnieren.
Alte und fortgeschrittene Seelen können diesen göttlichen Schutz erst bekommen, wenn sie sich für die richtige wahre höhere Göttlichkeit entschieden haben, sowie wenn sie alles was sie gelernt haben, auch richtig verstanden haben.
Das bedeutet aber auch, das es durchaus alte fortgeschrittene Seelen gibt, die sich aber für die negative Seite entschieden haben.
Diese bekommen natürlich auch keinen göttlichen Schutz zugeteilt.
Eine Überseele kann übrigens bis zu 25 Teile von sich auf verschiedene Planeten schicken um dort in Wesen zu inkarnieren.
Das heisst jeder Seelenteil den sie verschickt, ist in der Lage, wie eine normale Seele zu inkarnieren und dann mit dem jeweiligen Menschen oder Wesen seine Erfahrungen zu machen.
Die Überseele hat dadurch auch die Möglichkeit mehrere Erfahrungen oder Aufgaben zur gleichen Zeit auf verschiedenen Planeten auszuführen.
Die Seelenanteile einer Überseele sind zwar schon sehr weit fortgeschritten und können dadurch meist auch besondere Aufgaben vollbringen, jedoch müssen auch sie nebenbei noch wertvolle Erfahrungen sammeln, um sich auf den jeweiligen anderen Planeten zurecht zu finden oder sich anzupassen.
Dadurch können sie letztendlich noch besser Wirken und ihre besonderen Aufgaben vollbringen.

Die Aufgaben der Seelenanteile stehen für die Überseele mehr im Vordergrund und werden dementsprechend von ihr durch Fähigkeiten unterstützt.
Erfahrungen und Konflikte, die der Seelenanteil mit dem Menschen macht sind für die Überseele zweitrangig, aber dennoch für den Menschen wohl wichtig.
Denn durch das Lösen von Konflikten, kann der Mensch freier durch das Spiel gehen und die Aufgaben der Überseele lösen.
Wenn die Zeit der besonderen Aufgabe gekommen ist, dann bricht sie durch, wird also von der Überseele gesteuert, egal in was für einer Verfassung sich der Mensch gerade befindet.

Überseelen sind also etwas besonderes und wir können davon ausgehen, das es hier auf der Erde nicht viele sind.
Wir erkennen es an den Menschen, die hier ganz besondere Aufgaben haben indem sie grossartiges für die Menschen und Erde tun.
Wenn man das Gefühl hat, mit etwas größeren als sich selbst verbunden zu sein, dann könnte das die Verbundenheit zur Überseele sein.

Der Mensch hat die Möglichkeit mit seiner Seele, die im Körper inkarniert ist zu kommunizieren sowie zu sich selbst zu finden.
Auch Menschen in die ein Seelenteil der Überseele inkarniert ist, können mit diesem Teil oder direkt mit der Überseele kommunizieren.

print